Die 6 schönsten Fotospots der Großglockner Hochalpenstraße

Zweimal sind wir bereits über die Großglockner Hochalpenstraße gefahren. Einmal bei schönstem Wetter und einmal, nun ja, Gewitter, vielen Wolken und am Ende doch etwas Sonne. Auf diesen beiden Touren haben wir an vielen wunderschönen Aussichtspunkten angehalten. Meine Top 6 Fotospots auf der Großglockner Hochapenstraße möchte ich dir heute vorstellen. So verpasst du ganz sicher keine der grandiosen Aussichten mehr.

Da wir jedes Mal ab Ferleiten eingefahren sind, zähle ich die schönsten Aussichtspunkte in geographischer Reihenfolge von Ferleiten bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Am Ende verrate ich dir dann, welche Stopps mir von allen am besten gefallen haben.


Dein Vertrauen ist mir extrem wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Buchst du über einen der Links ein Hotel oder kaufst ein Produkt, dann erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du unterstützt dadurch diesen Blog. Vielen Dank! Deine Tanja


Fotospots der Großglockner Hochalpenstraße - Hochmais

Der Aussichtspunkt Hochmais liegt auf 1850m ü. d. M. Die Aussicht hier ist komplett frei, das heißt, keine Bäume versperren euch den Blick auf die Berge und das Tal. Ein kurzer Fußweg führt dich wenige Meter hinab auf einen kleinen Platz, an dem einige Infotafeln mit naturkundlichen Informationen stehen. Leider war bei unserem Besuch alles voll, so dass wir nicht anhalten konnten. Weil mir dieser Punkt aber so gut gefallen hat, will ich ihn dir auf keinen Fall vorenthalten.

Fotospots der Großglockner Hochalpenstraße - Kehre 12 & 13

Auf dem Weg zu Kehre 12 liegt das Obere Nassfeld, wo es einen großen Parkplatz und eine Einkehrmöglichkeit gibt. Hier hat es mir gar nicht gefallen, deshalb haben wir gar nicht erst angehalten. Aber nach der Kehre 12 kommt ein kleiner Parkplatz. Von dort kannst du einen guten Blick auf die umliegenden Geröllfelder werfen. Außerdem hast du von hier auch eine schöne Aussicht auf das Obere Nassfeld.

Sollte der kleine Parkplatz schon voll sein, folgt direkt nach Kehre 13 ein weiterer Parkplatz mit einer ähnlich schönen Aussicht. Von beiden Parkplätzen kannst du übrigens schon das Fuscherl Törl über dir thronen sehen.

Fotospots der Großglockner Hochalpenstraße - Edelweißspitze

Der höchste befahre Punkt der Großglockner Hochalpenstraße ist die auf 2571m ü. d. M. gelegene Edelweißspitze. Der Weg hier hoch kann etwas abenteuerlich sein, vor allem bei Regen. Eine enge, mit Kopfsteinpflaster ausgelegte Straße führt zu ihr. Regelmäßige Ausweichbuchten an den Seiten bieten hin und wieder die Chance, einem entgegenkommenden Fahrzeug auszuweichen. Schweißperlen treibt es einem aber auf die Stirn, wenn einem ein SUV oder Van entgegenkommt, während man selber ebenfalls in einem großen Auto sitzt.

Sofern du einen der begehrten Parkplätze beanspruchen kannst, wird dir auch gleich der kleine Turm auffallen, der auf dem Parkplatz steht. Von dort oben hast du die beste Rundumsicht. Und wenn es dich interessiert, was du da überhaupt siehst, kannst du einfach auf einer der Tafeln nachschauen. Von hier siehst du übrigens auch den Großglockner. Na gut, die Gipfel. Von hier aus ist er nur eine kleine Spitze, die sich hinter einem anderen Berg versteckt.

Und selbst wenn das Wetter nicht so gut oder richtig schlecht ist, die Edelweißspitze solltest du wirklich nicht auslassen. Wir waren bei strahlendem Sonnenschein dort und standen auch schon mitten in einem Gewitter. Beide Mal war es ausgesprochen faszinierend.

Fotospots der Großglockner Hochalpenstraße - Parkbucht Seidlwinkl

Der nächste Fotospot hat keine so markante Bezeichnung wie Kehre XY. Es sind einfach zwei gegenüberliegende Parkbuchten auf dem Straßenabschnitt Seidlwinkl. Damit du in etwa weißt, wo er kommt, habe ich ihn dir auf Google Maps markiert und einen Screenshot in den Beitrag eingefügt.

Was diesen Fotospot so schön macht? Du schaust hier in die andere Richtung. Nicht zum Großglockner und den doch relativ nahen Bergen. Die Wiese, die Felsen auf der Wiese und die Berge in der Ferne. Auf der anderen Seite das Geröllfeld und die karge Landschaft. Hier musst du ganz eindeutig anhalten und dir in Ruhe alles anschauen.

Fotospots der Großglockner Hochalpenstraße - Energiedusche Wasserfall – Fensterbach

Auf dem Weg zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe liegt dieser beinahe unscheinbare Haltepunk. Ein Wasserfall direkt an der Straße. Wasserfällen wird allgemein nachgesagt, dass die mit negativen Ionen geladene Luft rund um einen Wasserfall lungenreinigend wirkt und unser Nervensystem beeinflusst. Ob es stimmt? Das wird aktuell zumindest untersucht. Aber mache dir doch ein eigenes Bild davon!

Aber nicht nur die gesundheitsfördernde Wirkung des Wasserfalls macht diese Stelle zu einem tollen Stop. Die Nähe zum Wasserfall ist auch aus fotografischer Sicht ein einen Halt wert. Egal ob du eine Nahaufnahme des fallenden Wassers aufnehmen willst oder lieber eine Aufnahme der umgebenden Landschaft machen willst, beide Optionen sind hier möglich. Und dazu kannst du noch tolle Nahaufnahmen von verschiedenen Pflanzen machen, die hier in der Nähe des Wassers wachsen.  

Fotospots der Großglockner Hochalpenstraße - Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

Die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe darf man natürlich nicht auslassen. Von hier siehst du den Großglockner, den Gletscher Pasterze und den Sandersee. Viele tolle Landschaftsbilder sind hier möglich. Das nächste Mal, wenn ich hier bin, werde ich auf jeden Fall mit der Gletscherbahn fahren und zum Gletscher laufen und noch viele, viele Fotos machen!

Aber selbst vom Platz vor dem Restaurant hast du eine wundervolle Aussicht und die Möglichkeit, schöne Landschaftsbilder zu machen. Und wenn du jetzt sagst „ja, aber ich bin nur tagsüber da, und die besten Bilder macht man doch zum Sonnenauf- oder Untergang“, dann abonniere unbedingt meinen Newsletter. Denn dieses Thema werde ich schon bald aufgreifen und dir ausführlich erklären, wieso ich dieser Aussage nicht zu 100% zustimmen kann.

Und mein absoluter Favorit?

Oh, das ist wirklich eine schwierige Frage. Ich habe hier nicht einmal alle Stellen aufgezählt, bei denen sich ein Halt lohnt. Es gibt so viele wunderschöne Fotospots auf der Großglockner Hochalpenstraße, dass die Auswahl wirklich schwierig ist. Von den hier aufgezählten sind der Halt an der Parkbucht Seidlwinkl und der Energiedusche Wasserfall meine liebsten Stopps.

Aber wie gesagt, das sind nicht alle Fotospots, die es zu besuchen lohnt. Welcher von meinen Favoriten gefällt dir am besten? Welcher am wenigstens? Oder vielleicht hast du einen anderen Lieblingsspot, der hier nicht aufgeführt ist? Erzähle mir bitte davon in einem Kommentar.

Newsletter

Verpasse keine Blogbeiträge mehr und erhalte exklusive Updates zum Freebie-Bereich.

Newsletter

Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein.

Empfohlene Beiträge

20 Kommentare

  1. Hallo Tanja

    der Wasserfall ist ja megaschön! Das ist eindeutig mein Favorit. Aber auch die anderen Aussichten sind toll.

    Liebe Grüße
    Gina

  2. Liebe Tanja, deine Fotos wecken Kindheitserinnerungen. Damals sind wir die Hochalpenstrasse auch gefahren und waren ganz begeistert von den tollen Ausblicken. Ich erinnere mich noch daran, dass man an einer Stelle Murmeltiere sehen und füttern konnte – mit Schokolade. Wie schlimm, das war bestimmt überhaupt nicht gesund für die… Die Begeisterung für die Berge ist geblieben, Wildtiere würde ich heute aber nicht mehr füttern ;)
    VG Simone

  3. Liebe Tanja,

    das sind gigantisch schöne Bilder. Eigentlich hoffe ich ja fast, dass nicht allzu viele Leute den Artikel lesen, damit die Punkte nicht überrannt werden :D
    Ich glaube, jeder findet seinen Fotospot. Leider wohne ich zu weit weg und eine Reise in diese Richtung ist in absehbarer Zukunft nicht vorgesehen. Aber wenn, lese ich den Beitrag nochmal durch.

    Liebe Grüße
    Liane

  4. Atemberaubende Auffahrt mit sehr vielen Haltebuchten. Die Straße ist einen Tagesausflug wert, da man ab dem Alpincenter Glocknerhaus super am See entlang wandern gehen kann. Man kann eine Schneeballschlacht im Hochsommer machen und sehr gut essen! Wir haben sogar ein Alpenmurmeltier gesehen und gleich mal einen Magneten im Kiosk gekauft! Der Tageseintritt betrug 37,50€.

  5. Was für eine Landschaft und einfach gigantische Ausblicke darauf!
    In der Gegend war ich noch nie unterwegs, aber sie steht schon länger auf der Liste… zu Recht, wenn ich mir die Bilder anschaue!

  6. Liebe Tanja,
    Ich liebe ja diese Straßen mit Aussichten, auch wenn es auf den kleinen Parkplätzen oft voll ist, wie ja auch in diesem Fall. Ich mag generell ein paar Adrenalinkicks, aber das Gefühl, wenn dir auf so engen Serpentinen-Straßen große Lastwagen oder SUV entgegen kommen – puuuuh. Wenn ich Beifahrer bin, mache ich immer die Augen zu, weil ich nicht hingucken kann ;-)
    Die Aussicht auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe gefällt mir glaub am besten, auch wenn es der Klassiker ist. Aber da ich Wasserfälle liebe, würde ich auch auf jeden Fall an der Energiedusche einen Halt einlegen. Da bieten sich ja wirklich einige Fotomotive an.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  7. Als meine Tochter und ich mal aus Italien zurückkamen, sind wir auch mal so eine schöne Bergstraße entlanggefahren, aber ich habe gerade mal bei Google geschaut, die Großglockner Hochalpenstraße scheint es nicht gewesen zu sein! Aber wie ich auf deinen Fotos sehen konnte, lohnt sich der Trip dorthin bzw. die Route definitiv! So eine schöne Gegend! Vor allem die Wasserfallbilder gefallen mit sehr! Dafür habe ich ja eine Schwäche!

    Liebe Grüße
    Jana

  8. Sehr schöner Artikel, der gleich die Reiselust entfacht.

  9. Huhu,

    ich war schon so oft auf dieser Hochalpenstrasse. Wir machen ja jedes Jahr in Kärnten Urlaub, außer die beiden letzten Jahre.

    Die Straße ist immer wieder ein Genuss und hat wahnsinnig tolle Ausblicke. Wir nutzen die Fahrt immer um auch an Zell am See zu halten.

    LG
    Steffi

  10. Liebe Tanja,
    danke für diese Zusammenstellung. Mich würde der an der Straße gelegene Wasserfall am meisten interessieren. Ich bin ja ohnehin begeistert von Wasserfällen. Dass die Luft dort zudem noch lungenreinigend und positiv für das Nervensystem sein soll, ist um so besser – das war mir bislang neu.
    Herzliche Grüße
    Anja von STADT LAND WELTentdecker

  11. Ich liebe die Großglockner-Hochalpenstraße bei jedem Wetter und von jeder Seite. Vor 3 Jahren sind wir die Strecke mit dem Trike gefahren. Und beim Anblick der Pasterze hätte ich heulen können. Die war nämlich in den 60er Jahren, als ich das erste mal dort gewesen bin, wesentlich größer. Das wurde mir auch von unseren Mitreisenden bestätigt.
    Klimawandel hautnah entdeckt.
    Trotzdem natürlich vielen Dank für deine tollen Fotos und Tipps.
    LG
    Sabiene

  12. Vielen Dank für den Beitrag zum Grossglockner. Ich habe lebhafte Kindheitserinnerungen an diese Gegend, die meine Eltern sehr mochten.
    Einmal sind wir in einem Kleinflugzeug darüber geflogen – und mir war anschließend sehr schlecht. Toll fand ichs trotzdem . Und vielleicht nehme ich mir deine ideen mal für den Herbst vor.
    Beste Grüße Astrid

  13. Was für beeindruckende Bilder! Vor allem der Spot mit dem Wasserfall, aber auch die anderen Fotospots. Das wäre wirklich eine Wanderung wert. Ich glaube ich war da früher auch mit meinen Eltern, kann mich aber nicht mehr richtig erinnern und es muss schon fast 30 Jahre her sein.

    Viele Grüße,
    Diana

  14. Hallo Tanja,

    danke für diese traumhaften Bilder. Ich werde den Pass demnächst fahren und kann mir schon gut vorstellen, dass ich an jeder noch so kleinen Parkbucht anhalte und Bilder mache :D

    Liebe Grüße
    Ricarda

  15. Dein Artikel lässt mich gerade etwas nostalgisch werden. Den Großglockner habe ich als junge Frau bestiegen. So schön mich daran zu erinnern. Die Großglockner Hochalpenstraße fand ich sehr beängstigend und dies Hochalpenstraßen vermisse ich nicht. In einer Bergwand zu klettern hingegen schon.
    Alles Liebe
    Annette

  16. Hi Tanja,
    als ich diesen Artikel gesehen habe musste ich sogleich an einen Sommerurlaub mit meinen Eltern vor etwa 20 Jahren zurückdenken.
    Mein Vater ist mit uns auch einen Teil des Großglockner hochgefahren und ich war verdamt froh als wir endlich an einem Parkplatz angehalten hatten um den weiteren aufstieg zu Fus zurückzulegen.
    Wie auch auf deinnen Bildern zu sehen ist die Gegend wunderschön und ich überlege gerade bald wiedereinmal einen Wanderausflug dahin zu starten.
    LG
    Stephan

  17. Guten Morgen!
    Toller Artikel über die Großglockner Hochalpenstraße! Wir sind dort 2019 gewesen und waren ebenfalls total begeistert 🤩
    Leider hab ich es bis heute nicht geschafft alle Fotos zu bearbeiten, so viel habe ich dort fotografiert! 😂

  18. Liebe Tanja,

    der Ausblick ist wirklich super beeindruckend und deine Bilder vermitteln das sehr eindrücklich. Bei dem höchst befahren Punkt der Großglockner Hochalpenstraße würde mir aber tatsächlich auch der Angstschweiß den Rücken runter perlen. Bei engen Straßen und wenn das dann auch noch Serpentinen sind, bekomme ich richtig Muffensausen. Zum Glück gibt es hier und da auch Halteplätze, sonst wäre das ja mit dem Befahren und dem Gegenverkehr gar nicht möglich diese Strecke sicher zu bewältigen. Aber mir scheint, dass sich der Mut dann definitiv durch die Aussicht lohnen würde.

    Liebe Grüße
    Mo

  19. Die Natur ist so beeindruckend. Einfach wundervoll, mir gefällt vor allem der Wasserfall. Wandern wollen wir auch bald wieder gehen. Bei uns hier in der Fränkischen gibt es ja auch schöne Ecken. Lg Melissa


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.