2020 war nun absolut kein Reisejahr. Wir haben uns an die Empfehlung gehalten und sind kaum weg gewesen. Einen Tag waren wir in Konstanz (ohne Übernachtung) und für eine Nacht in Österreich zum Großglockner. Mittlerweile leide ich wirklich unter akutem Fernweh! Aber wie es aussieht, wird es auch im Winter nichts mit Urlaub, weder im Dezember noch in den Wochen nach Weihnachten.

 

Doch was tun bei akutem Fernweh? Verreisen geht nicht, da ist also keine Abhilfe zu erwarten. Falls es dir genau so geht wie mir, verrate ich dir heute meine erste Hilfe Tipps gegen akutes Fernweh.


Dein Vertrauen ist mir extrem wichtig: Dieser Artikel enthält Werbung und Empfehlungs-Links (* Affiliate-Links). Buchst du über einen der Links ein Hotel oder kaufst ein Produkt, dann erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du unterstützt dadurch diesen Blog. Vielen Dank! Deine Tanja


Prag: 2019 war die Welt noch in Ordnung

Koche etwas aus deinem Lieblingsland

Mein absolutes Lieblingsland ist Japan. Leider wird frühestens im Oktober 2021 die Grenze wieder geöffnet wie es scheint. Und da mein Freund und ich nicht nach Japan kommen, kommt Japan halt zu uns. Und zwar in Form von Essen. Ich mache hin und wieder Tonkatsu mit japanischer Currysoße.

Was du dafür brauchst:

  • Schweinerücken (Bio oder Iberico. Das billige Fleisch ist oft sehr zäh.): Die Scheibe sollte etwa 2-2,5 cm Dick sein. 1-2 Stücke pro Person reichen vollkommen!
  • Panko (gibt es bei Edeka im Asia-Regal)
  • 1-2 Eier
  • Reis (japanischen oder Basmati)
  • Frittierfett
  • idealerweise eine Grillzange

Als allererstes setzt du die Currysoße auf. Wie es funktioniert steht auf der Packung. Ich nehme immer 500ml Wasser, rühre die Stückchen ein, koche alles einmal auf lasse es dann köcheln. Auf das Gemüse aus dem Originalrezept auf der Packung verzichten wir.

Den Reis kannst du entweder parallel kochen oder schon vorab zubereiten und warm halten oder aufwärmen.

Der Schweinerücken wird zu flachen Schnitzeln geklopft (mach sie wirklich dünn!). Danach wälzt du sie zuerst in Mehl, dann im zerschlagenen Ei und zuletzt in den Pankobröseln.

Wir haben keine Fritteuse, deshalb frittiere ich sie immer im Topf. Dazu füllst du einen großen Topf ca. 5cm hoch mit Frittieröl (oder Sesamöl wenn du so viel Geld ausgeben magst). Mit einer Grillzange gibst du die panierten Schweinerücken einzeln ins heiße Fett. Wenn sie langsam braun werden, wendest du sie einmal.

Fertig sind sie nach etwa 8-10 Minuten. Ich orientiere mich an der Farbe vom Panko. Sobald es schön goldbraun ist und langsam anfängt dunkel zu werden, sind meine Tonkatsu fertig. Wie lange es tatsächlich dauert hängt aber auch davon ab, wie dick oder dünn du das Fleisch geklopft hast.

Ich wickle die fertigen Tonkatsu immer in Alufolie ein, damit sie schön heiß bleiben. Natürlich kannst du auch zwei Töpfe benutzen und so zwei Tonkatsu gleichzeitig zubereiten. Wenn alles fertig ist, kommen Reis und Tonkatsu auf einen Teller. In Japan wird das Fleisch vor dem Servieren in Streifen geschnitten. Bei uns darf das jeder selber machen. Die Currysoße gebe ich dann über das Tonkatsu, bis es schön schwimmt. Oft mache ich noch Brokkoli dazu. Itadakimasu!

Es schmeckt besser als es aussieht!

Wenn dir Tonkatsu zu exotisch ist, dann versuche es doch einfach mal mit einem französischen Gericht. Frankreich ist ja ebenfalls für seine hervorragende Küche bekannt. Marion leidet nämlich so wie du und ich unter akutem Fernweh:

„Mit einem fiesen Geräusch verschwinden die ausgedruckten Tickets im Reißwolf. Der Urlaub ist gestrichen. Traurig sehe ich dem verpufften Traum von Afrika hinterher. Fernweh kann richtig weh tun, oder? Wie gut, wenn man da ein gutes Hausmittel kennt. Kochen! Wann immer mich die Sehnsucht packt, in diesem furchtbaren 2020 gehe ich in meine Küche. Meine Gewürze aus aller Welt stehen hier. Sorgfältig verpackt und warten auf mich. Der Curryduft, der mich an Marrakesch erinnert, der weiche Kardamom, bei dem ich mich gerne an Indien erinnere und die Vanille, die in meinem inneren Auge den Blick auf die grünen Haine auf Praslin abruft. Und dann beginne ich, Erinnerungen zu kochen. So wie hier. Eine Erinnerung an Marseille.“

Auf ihrem Blog Lifestyle Luxury Brigade findest du dieses unglaublich leckeres Rezept für Hühnerfrikassee nach Marseiller Art. Das solltest du dir auch auf jeden Fall ansehen!

2019 war ich auf Aruba. Neben Fisch hat Aruba auch weitere Delikatessen zu bieten. Auf Aruba.com kannst du ein paar ausgewählte Beispiele finden, die jedem Aruba Foodie das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Übrigens, auch Funchi kannst du ganz einfach selber machen.

Newsletter

Verpasse keine Blogbeiträge mehr und erhalte exklusive Updates zum Freebie-Bereich.

Newsletter

Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein.

Süßigkeiten gegen akutes Fernweh

Wie Kinder standen wir da, in Japan, in den Läden mit den leckeren Süßigkeiten. Der Sabber lief uns förmlich das Kinn herunter. Hätten wir nicht so volle Koffer mitgebacht und auf’s Gewicht achten müssen, hätten wir vermutlich unser halbes Urlaubsbudget für Süßkram ausgegeben.

Jedes Mal, wenn ich neues Curry bestelle, schaue ich auch, was es leckeres zum Naschen gibt. Süßigkeiten sind eine super Medizin gegen akutes Fernweh.

 

Lerne die Sprache deines Lieblingslandes

Nie ist man den Menschen so nah wie, wenn man ihre Sprache versteht. Egal ob nun auf Udemy oder Skillshare*. Dort gibt es wirklich super Kurse. Vielleicht findest du dort ja auch den perfekten Kurs um deine Lieblingssprache zu lernen? So bist du perfekt gerüstet für deinen nächsten Urlaub um mit Einheimischen ins Gespräch zu kommen und viel mehr über Land und Leute zu erfahren, als es dir sonst möglich gewesen wäre.

YouTube gegen Fernweh

Ja, es gibt unzählige Reiseberichte auf YouTube. Aber ein paar Kanäle möchte ich dir besonders empfehlen. Da wäre zunächst einmal Wonderliv Travel. Walking Videos, Drohnenaufnahmen oder Videos aus lokalen Küchen? Hier findest du echt alles. Der Channel hat sich nicht auf ein Land spezialisiert, so dass du Videos aus Asien genauso findest, wie aus Amerika oder Europa.

Ähnlich gelagert sind die YouTube Kanäle Around The World 4K und Wanna Walk. Auch hier findest du viele Videos in 4K aus der ganzen Welt. Sehr schön anzusehen!

Habe ich schon erwähnt, dass Japan mein Lieblingsland ist? Kürzlich hat mein Freund einen echt tollen Channel entdeckt: Rambalac. Er läuft einfach durch die Straßen und filmt das, was sieht. Er redet nicht, es gibt keine Musik und man sieht auch nie sein Gesicht. Dennoch machen seine Videos wirklich sehr viel Spaß! Die ältesten Videos aus Japan sind mittlerweile 11 Jahre alt. Richtig beliebt geworden ist der Channel aber erst in den letzten 2 Jahren.

Auch auf Virtual Japan und Japan 4k gibt es Videos mit City Walks in Japan am Tag und in der Nacht.

 

Videospiele gegen akutes Fernweh

Wir haben gerade das neueste Yakuza zu Ende gespielt. Für uns als absolute Japanfans war es wirklich schön, virtuell Japan zu erleben. Der Großteil der Story spielt in Yokohama. Und die Entwickler haben sich extrem viel Mühe gegeben und die Spielumgebung sehr stark an die reale Stadt angepasst.

Wenn der Charakter ins Restaurant geht, sind auf der Speisekarte echte Speisen abgebildet. Es wurden einfach Fotos eingefügt. Und da wir weit über 120 Stunden gespielt haben, hatten wir sehr lange Japan zu Hause.

Ein weiteres sehr schönes Spiel gegen Fernweh ist Don’t Starve mit dem Shipwrecked DLC. Man strandet in der Südsee und muss um sein Überleben kämpfen. Inseln erkunden, zwischen ihnen mit dem Surfbrett oder Segelboot herumfahren, eine Basis bauen, Vorräte anlegen. Etwas Südseefeeling für zu Hause!

 

Urlaub auf dem Bauernhof ist eher dein Ding? Dann schau dir Stardew Valley an. Wunderschöne Musik und ganz viele Möglichkeiten. Egal ob du lieber Gemüse anbaust, Tiere züchtest, angeln willst oder doch lieber Bergbau betreiben magst. Ein Kurzweiliges Vergnügen für alt und jung mit ganz viel Farmfeeling! Auf meinen Farmen habe ich mittlerweile schon weit über 250 Stunden verbracht. Und noch immer züchte ich das beste Gemüse im ganzen Tal mit genau so viel Elan, wie an meinem ersten Tag!

ABZU wirst du lieben, wenn du gerne tauchst oder Unterwasserwelten magst. Lasse dich treiben in einer beruhigenden Welt Unterwasserlandschaft und erkunde die Weiten des Meeres.

Gamer's Paradiese in Japan

Das beste bei akutem Fernweh ist natürlich eine Reise. Eine richtige, nicht virtuell. Hoffen wir, dass es 2021 wieder möglich sein wird. Bis dahin helfen dir hoffentlich meine Erste-Hilfe-Tipps gegen akutes Fernweh, um einigermaßen über den Winter zu kommen.

Was sind deine Tipps gegen Fernweh? Was tust du, wenn dich das Reisefieber packt und du nicht verreisen kannst? Verrate es mir doch in einem Kommentar!

Empfohlene Beiträge

17 Kommentare

  1. Dein Artikel über aktues Fernweh kommt für mich gerade genau richtig! Langsam wird es enorm und ich ächze einfach nur nach verreisen…

    Sich ferne Länder nach Hause kochen ist eine super Idee, ich werde nachher echt mal ein paar Rezepte raussuchen und so ein bisschen Urlaubsstimmung ins Haus kochen.

    Danke für die Tipps :-)

    Liebe Grüße
    Birgit

  2. Hi Tanja,
    ich weiß genau wovon du sprichst. Meine beiden geplanten Urlaube im vergangen Jahr und mein diesjähriger Skiurlaub wurden abgesagt.
    Kurz und knapp gesagt, auch mir fällt langsam die Decke auf den Kopf. Zu meinem Glück habe ich meinen Blindenführhund, der gerne mit mir die etlichen Parks in und um München unsicher macht.
    Bis vergangenes Jahr wusste ich noch gar nicht wie viele Parks es doch hier gibt und so mache ich das beste aus der Situation in dem ich einfach jeden noch so kleinen Park gemeinsam mit ihm kennenlerne.
    LG
    Stephan von Blindfuchs.de

    • Ja, man muss das beste draus machen. Ich würde auch gerne wieder wegfahren. Oder wenigstens mal ohne schlechtes Gewissen die Familie besuchen. Aber aktuell geht leider gar nichts. Hoffentlich wird es zur zweiten Jahreshälfte etwas besser!

  3. Was zu kochen aus dem so weit entfernten Sehnsuchtsziel hilft auch mir manchmal ein bisschen. Ich habe zum Beispiel diverse Pies selbst gemacht, die in Neuseeland mein täglich Brot waren. Auch Englisch lernen hilft. Ich höre im Internet öfters neuseeländisches Radio. Reisevideos von Neuseeland auf YouTube gucken habe ich auch versucht, aber das lasse ich jetzt bleiben, weil es mich viel zu traurig macht. Ich gucke jetzt lieber was über andere Ziele, die ich noch nicht kenne, die ich aber mal bereisen möchte. Naja, im Grunde genommen hilft eigentlich nichts wirklich gegen Fernweh bei mir. Es wird immer schlimmer…
    LG Renate von Trippics

    • Das mit dem Radio aus Japan habe ich auch mal probiert, aber noch nicht so den richtigen Kanal gefunden. Eigentlich auch guter Tipp!

  4. Liebe Tanja, danke für die vielen Ideen – bei mir bzw. uns ist das Fernweh auch riesengroß. Wir hatten letztes Jahr Norwegen für uns entdeckt und mussten unsere für April geplante Reise absagen.
    Mir gefällt besonders die Idee, landestypisches Essen zu kochen. Da kann man dann nebenbei Familienzeit genießen, wenn alle mitmachen, und von gemeinsam Erlebtem erzählen.
    Herzlichen Gruß
    Anja

  5. Hach ja, 2020 wird uns allen in Erinnerung bleiben, manchen mit schönen Erinnerungen, den meiste aber mit Abstrichen. Wir hatten im Sommer Glück, dass unsere spontan gebuchte Ersatzreise nach Österreich wenigstens stattfinden konnte und wir ein paar Tage später noch durch Thüringen und Sachsen tingeln durften. Aber ansonsten waren wir seit Frühjahr auch kaum unterwegs und haben es uns zu Hause so schön wie möglich gemacht. Videospiele spielen wir nebenbei übrigens ganz gerne, nicht nur während des Lockdowns und wenn ich genug Zeit hätte, würde ich glatt eine neue Sprache lernen wollen. Aber im Moment, weiß ich nicht, was ich zuerst abhaken soll :) Hoffentlich kommen auch wieder ruhigere Zeiten!

    Liebe Grüße
    Jana

  6. Ein super Titel hat dein Blogbeitrag und der Inhalt könnte passender zur aktuellen Situation nicht sein. Ich reise nicht sehr oft und habe darum auch noch kein Fernweh. Ich würde es aber ansonsten wohl zuerst mit dem Kochen versuchen. Wobei Youtube schauen und Videospiele finde ich auch eine spannende Idee.

  7. Kochen gegen Fernweg ist eine ganz wunderbare Idee! Am WE habe ich Geburtstag, da werde ich das auch machen – bin aber noch nicht genau sicher was es werden soll. Auf jeden Fall fancy & schmackofatz ;)

    Viele Grüße,
    Katharina (von https://www.windelnundworkouts.de)

  8. Ich verreise ja nicht gerne, daher freue ich mich gerade, dass es auf den Reiseblogs zur Zeit so viele leckere internationale Rezepte zu finden gibt. Essen mag ich nämlich sehr. Genau wie Reiseberichte und Reisefotos der Anderen lesen und anschauen.
    Alles Liebe
    Annette

  9. Danke für den tollen Beitrag! Ich habe auch akutes Fernfeh, habe noch nicht darüber nachgedacht, mit die Ferne einfach nach Hause zu holen!

  10. Mittlerweile habe ich auch schon große Sehnsucht, besonders nach dem Meer und einfach mal weg von hier. Wie es aussieht wird das aber noch etwas dauern. Tolle Tipps und du weißt ja, ich koche öfter meinen Foodday. Rezepte aus einem Land und das hilft wirklich, auch schmökern in den Fotos und darüber gemeinsam erinnern.
    Liebe Grüße

  11. Das sind tolle Tipps gegen Fernweh! Bei uns ist auch der ein oder andere Urlaub ins Wasser gefallen leider. Hoffen wir, dass wir nächstes Jahr wieder unbeschwert reisen können.

    Liebe Grüße, Diana

  12. Hallo Tanja,

    ja das Reisen fällt erst einmal weg. Aber deine Tipps sind echt gut, Das mit dem Kochen aus einem Land und dann die Sprache lernen. YouTube verfolge ich auch 2 und deren Reiseberichte und das kann auch etwas helfen. Gerade wenn man akute Sehnsucht hat.
    Danke für die Tipps. Hoffe das die Sehnsucht bei dir nicht zu schlimm ist.

    Liebe Grüße
    Julia

  13. Liebe Tanja,

    wieder einmal saß ich mit glänzenden Augen vor deinem Artikel. Japan <3. Zu gern möchte ich ja mal in dieses Land reisen und versuche tatsächlich auch japanisch zu lernen. Mit einer Freundin hatten wir uns in einen VHS Kurs eingeschrieben, mit einer Japanerin als Lehrerin. Leider fällt der Kurs Corona bedingt erstmal aus.

    Bei Fernweh schauen wir uns auch ganz gerne mal Urlaubsfotos an und wenn es ganz schlimm wird machen wir uns Fotobücher. Dabei schwelgen wir dann immer in den schönen Erinnerungen und am Ende haben wir dann auch noch was Neues in der Hand. Das tröstet dann gegen die aktuellen Reisebeschränkungen hinweg.

    Deine Tipps finde ich klasse, vor allem den Videospielen. Gerade jetzt im Winter habe ich da auch endlich wieder Zeit dafür.

    Liebe Grüße
    Mo

  14. Liebe Tanja,
    Ja, das Fernweh ist auch bei mir unendlich groß, auch wenn ich erst im Oktober für sechs Tage auf Kreta war und einen herrlichen Urlaub dort hatte. Und Anfang des Jahres war ich ja ohnehin mehr als zwei Monate in Kenia. Youtube-Videos und Co sind da leider für mich kein Ersatz – sie verstärken das Fernweh eher. Aber ich habe von meinem Mann auch ein „Eating with Africa“-Kochbuch bekommen, daraus kochen wir und denken uns nach Sao Tome zurück, wo wir letzten Dezember waren. Das mit der Sprache mache ich übrigens tatsächlich: Ich habe einmal die Woche online einen Kisuaheli-Kurs – für die baldige Rückkehr nach Kenia.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

  15. Hallo Tanja,
    ein sehr schöner Artikel jetzt wo wir nicht reisen können. Ich habe Fernweh nach einen Badeurlaub und wünsche mir, dass die Zeit des Wartens bald vorbei ist….

    Liebe Grüße,
    Alexandra


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.