Museum online – virtueller Rundgang durch mehr als 25 Museen, die du garantiert noch nicht kennst

Das Jahr 2020 wird ganz sicher nicht als das Jahr mit den größten Touristenzahlen in die Geschichte eingehen. Ein Großteil der Menschen der Welt sitzt zu Hause, manche sogar mit Ausgangssperre. Also bleibt nur, sich auf digitale Weltreise zu begeben. Auch ich habe mich auf die Suche gemacht und stelle dir heute Museen vor, die du virtuell besuchen kannst. Komm mit mir auf einen virtuellen Rundgang durchs Museum!


Dein Vertrauen ist mir extrem wichtig: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links (Affiliate-Links). Diese führen beispielsweise zu Amazon oder sind mit einem * gekennzeichnet. Für externe Links ohne * erhalte ich keine Vergütung. Buchst du über einen der Links ein Hotel oder kaufst ein Produkt, dann erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten und du unterstützt dadurch diesen Blog. Vielen Dank! Deine Tanja


Ich habe bewusst dir größten und berühmtesten Museen außen vor gelassen und nach kleinen, unbekannten Perlen gesucht. Bei meiner Suche habe ich auch darauf geachtet, dass es nicht nur Museen sind, die du mit Google besuchen kannst. Denn da fehlen oft die Erklärungen zu den Ausstellungen oder Exponaten. Hier findest du deshalb viele „echte“ Onlinemuseen in denen Erwachsene und Kinder auch etwas lernen können!

Wie es aber so ist, sind viele der ausländischen Museen nicht in Deutsch verfügbar. Falls du die Museumstour mit deinen Kindern machst, ist das wiederum die perfekte Gelegenheit, etwas Englisch zu üben. Fast alle Museen sind gratis verfügbar, aber das Applemuseum in Prag verlangt auch für die virtuelle Tour Eintritt.

Virtuelle Museumstouren bequem von zu Hause aus

Welches Museum online besuchen in Deutschland?

Den Beginn der Museumstour macht das Limesmuseum in Aalen. Auf vielen Tafeln gibt es Erklärungen zur Vergangenheit des Limes und zu den Exponaten. Du kannst sehr oft einfach an den Text heranscrollen, die Bilder sind so gut, dass du das meiste auch sehr gut lesen kannst. Erforsche das „Puppenhaus“ des Museums oder laufe direkt durch die Gänge und sie dir die Tafeln und Exponate an.

Die nächste Station führt uns in den Ziegeleipark in Mildenberg. Eigentlich kann man den Park in gut einer Stunde ab Berlin gut erreichen, aktuell kannst du aber immerhin eine 360-Grad-Tour machen und dir den Park von zu Hause aus ansehen.

Falls du auch gerne Schlösser magst, ist eine Onlinetour in der Wartburg genau das richtige für dich. Die Burg steht in Eisenach in Thüringen und wartet nur auf deinen Besuch.

Autofans, besonders Liebhaber von Mazda, werden im Mazda Classic – Automobil Museum Frey in Augsburg strahlende Augen bekommen, wenn sie sich die teilweise schon recht alten Autos bei einer virtuellen Museumstour ansehen. Zu einigen Autos gibt es auch Informationen in Textform und teilweise sogar Videos!

Welches Museum online besuchen in Europa

Weiter geht es in unsere europäischen Nachbarländer. Auch dort gibt es virtuelle Museen, die zu Onlinetouren einladen.

In Prag, Tschechien, findest du das Applemuseum, in dem du allerlei Zeug rund um die Marke Apple findest.Wie bereits erwähnt kostet es aber Eintritt. 3€ wird für den virtuellen Rundgang verlangt.

In Großbritannien findest du das National Museum of Computing. Der 360-Grad-Rundgang macht besonders viel Spaß, da du zu vielen Exponaten Informationen einblenden kannst. Hier findest du unter anderem den HEC-1, einen mannshohen und beinahe 3m breiten Computer, der der erste in Serie produzierte Computer Großbritanniens war.

Nahe Birmingham befindet sich das Black Living Country Museum. Du betrittst zunächst einen Vorraum, der zu einer alten Miene führt. ACHTUNG: Unbedingt den Ton einschalten!

Ibiza ist Heimat des Puig Des Molins Museo Monográfico. Du kannst dir virtuell eine alte Grabkammer und das Museum ansehen. Dort findest du alte Gegenstände, die auf dem Hügel ausgegraben wurden und Einblick in das Leben vergangener Tage liefert.

Unsere Reis geht weiter nach Russland, genauer nach St. Petersburg. Denn dort befindet sich das berühmte Museum Hermitage. Neben 360-Grad-Ansichten der einzelnen Räume beinhaltet die virtuelle Ausstellung auch viele Informationen zu den Exponaten.

Newsletter

Verpasse keine Blogbeiträge mehr und erhalte exklusive Updates zum Freebie-Bereich.

Newsletter

Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein.

Virtuelle Museen in den USA und Kanada

Ein Museum online zu besuchen in den USA ist wesentlich einfacher als in Deutschland oder selbst Europa. Bei meiner Suche zu virtuelle Museumstouren habe ich so viele spannende Museen gefunden, dass es wirklich nicht einfach war zu entscheiden, welche Museen ich überhaupt in meine Liste aufnehmen soll.

Das erste virtuelle Museum ist eine Ausnahme, denn du kannst nicht das Museum direkt besuchen. Die American Numismatic Society hat es sich zur Aufgabe gemacht, Münzen und Medaillen zu studieren. Online kannst du dir Exponate aus dem Edward C. Rochette Money Museum in Colorado Springs ansehen und einiges wissenswertes über Geld und Medaillen der vergangen Jahrhunderte erfahren.

New York City ist die Heimat vieler Museen. Hier findest du unter anderem das Kunstmuseum The Met. Alle drei Standorte kannst du auch virtuell besichtigen. Obwohl es Youtube Videos sind, ist eine 360-Grand-Rundumsicht verfügbar. Zum Drehen einfach ins Bild klicken, linke Mausdate gedrückt halten und in die gewünschte Richtung drehen.

In Pensacola, Florida befindet sich das National Naval Aviation Museum. Auf deinem virtuellen Museumsrundgang wirst du dank der vielen Informationen zu den Exponaten ganz sicher noch das eine oder andere lernen. Besonders spannend finde ich an diesem Museum die Möglichkeit, virtuell diverse Cockpits und sogar ein ganzes Flugzeug zu besichtigen.

Fans Japanischer Autos werden nicht etwa in Japan, sondern in

Auch in Florida, genauer in Coconut Grove steht die Villa Vizcaya. Sie ist ein schlossartiges Gebäude im Stil einer norditalienischen Villa der Renaissance und kann virtuell von innen und außen besichtigt werden. Alte Bilder ausgewählter Standorte lassen die Pracht vergangener Tage erahnen. Ein tolles Museum, das du online besuchen kannst!

Das nächste Museum online ist wieder etwas für Freunde großer metallener Vögel. Im Museum of Flight, welches sich in Seattle befindet, kannst virtuell berühmte Flugzeuge wie die Boeing VC-137B „Air Force One“, Concorde oder Antonov An-2 besichtigen.

Hartfort in Conneticut ist eigentlich ein Muss für Literaturliebhaber. Samuel Langhorne Clemens, besser bekannt als Mark Twain, lebte hier 17 Jahre lang. Das Haus wurde so originalgetreu wie möglich wieder eingerichtet, nachdem es zwischenzeitlich als Jungenschule gedient hatte. Informationen zur Einrichtung und auch Originalbilder lassen die Vergangenheit hier im Mark Twain Haus wieder aufleben.

Das nächste virtuelle Museum hätte man vermutlich zunächst in Kairo vermutet. Oder hättest du gedacht, dass das Ägyptische Museum in San Jose zu finden ist? Während deiner virtuellen Museumstour findest du zahlreiche Informationen zu den ausgestellten Gegenständen.

Das National Museum of Natural History steht in Washington, D. C. Zwar kannst du hier nicht so viele Informationen zur Ausstellung finden (du kannst teilweise in die Bilder hereinscrollen), aber es ist dennoch anders als die meisten anderen Online-Museen. Die virtuellen Touren wurden nicht erst in Corona-Zeiten angelegt, denn es gibt auch 360-Grad-Ansichten zu vergangenen Ausstellungen. Besonders ist aber, dass du mit einer VR-Brille den Rundgang auch in 3D erleben kannst. Falls du es ausprobierst, erzähle mir bitte unbedingt, wie es dir gefallen hat!

Deine virtuelle Museumstour, alleine oder mit der ganzen Familie

Welches Museum online besuchen in Asien

Kommen wir zum nächsten Kontinent, nach Asien. Trotz intensivster Suche ist die Auswahl hier leider doch sehr gering. Gut, ganz stimmt das nicht, in Japan gibt es so einiges. Aber weil es dort so viel gibt, wird es in Kürze einen eigenen Beitrag zu einer virtuellen Japanreise geben. Abonniere am besten direkt den Newsletter, damit du ihn auf keinen Fall verpasst!

Nun aber zu den virtuellen Museen  in Asien. Den Start macht das National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea in Gawcheon. Wer sich für koreanische Kunst interessiert, wird hier seine helle Freude haben.

Wenn Korea DEIN Land ist, dann sieh dich auch im National Museum of Korea um. Und wenn du auf die Map links unten im Bildschirm (am PC) klickst, kannst du dich dich auch in der Umgebung des Museums umsehen.

In Beijing/Peking in China besuchen wir das virtuelle Palace Museum.Highlights sind unter anderem das Laternenfest in der Verbotenen Stadt, der „Garden of Compassion and Tranquility“ und die Schatz-Gallerie.

Das nächste virtuelle Museum auf der Liste befindet sich Beirut im Libanon. Das AUB Museum ist ein archäologisches Museum, welches bereits 1868 gegründet wurde. Damit ist es das drittälteste Museum im Nahen Osten. Auch dieses Museum kannst du auf einer VR-Tour in 3D besuchen.

Virtuelle Museen in Afrika

Es ist gar nicht so einfach, virtuelle Museen in Afrika zu finden. Zwei Seiten mit virtuellen Touren habe ich dann aber doch entdecken können.

In Ägypten beispielsweise kannst du eine virtuelle Tour durch das Grab der Königin Meresankh III machen. Dank der vielen Informationen und auch Youtube-Videos kannst du hier so manches Spannendes erfahren!

In Südafrika scheint man mit virtuellen Touren schon wesentlich weiter zu sein. Auf 360 Southafrica kannst du dir verschiedene Museen wie das Comrades House Museum und Sehenswürdigkeiten (zum Beispiel den Port Edward Leuchtturm virtuell ansehen.

Welches Museum online besuchen in Australien

In Sydney befindet sich das einzige online Museum auf dem australischen Kontinent in meiner Liste. Und das ist nicht mal eines dieser klassischen Museen, die sich innerhalb eines Gebäudes befinden, sondern ein Museumsschiff! Und zwar das der HMB Endevour, genauer eines Nachbaus. Mit diesem Schiff war James Cook unterwegs, als er auf den Kontinent „Terra Australis incognita stieß“.

Ein Museum von daheim besuchen? Gar kein Problem!

Weitere virtuelle Touren weltweit

Weltweit gibt es noch unzählige virtuelle Touren an berühmte Orte, Landmarks oder Weiteres. Sie alle im Detail vorzustellen würde eindeutig zu weit gehen. Deshalb folgen hier nur noch einige Highlights, die ich für euch gefunden habe:

Als ich klein war, sind meine Eltern mit meiner Schwester und mir jeden Sommer nach Griechenland und manchmal in die Türkei gefahren. Um so mehr habe ich mich gefreut, dass man die Burg von Kavala, Griechenland, online besuchen kann. Auch die Hagia Sofia in Istanbul und die Kalkterassen in Pamukkale habe ich damals schon live gesehen.

Auch wenn es nicht ganz so beeindruckend ist wie in echt, man bekommt schon ein ziemlich gutes Gefühl dafür, wie es sein muss an den Pyramiden in Kairo zu stehen, wenn man sie virtuell besucht. Und einige Grabkammern kann man hier übrigens auch ansehen.

Zum Glück darf man noch vor die Tür. Aber ein Ausflug in den Botanischen Garten von Buffalo kann man dennoch einmal einplanen von der heimischen Couch aus.

Reisen ist ja aktuell nicht drin. Wer dennoch mal nach Südafrika möchte, kann sich Robben Island auch virtuell anschauen.

Wolltest du schon immer einmal wissen, wie es innerhalb der Europäischen Raumfahrtbehörde ESA aussieht? Dann mache dich auf zu einer virtuellen Tour und schau dir all die beeindruckende Technik an.

Auch nach Hawaii kommen wir alle vorerst wohl nicht. Deine virtuelle Reise führt dich dafür in eine Lavahöhle in der Nähe des Kona Airports auf Big Island.

Weitere 360-Grad Touren durch Museen, Sehenswürdigkeiten, Landmarks oder sonstige Gebäude und Ort hat die Londoner Firma Eyerevolution auf ihrer Homepage zusammengestellt.

Ganz zum Schluss möchte ich dir natürlich den Link zu Googles Arts and Culture nicht vorenthalten. Falls dir meine Auswahl nicht nicht reicht, findest du hier über 4800 Museen und Sehenswürdigkeiten, die du von daheim aus besuchen kannst. Viel Spaß!

Welches Museum hat dir am besten gefallen? Welches fehlt eventuell noch in meiner Liste? Bitte vergiss auch nicht, dich in den Newsletter einzutragen und den Beitrag zu teilen!