12 erfolgreiche Wege, im Haushalt dein Geld zu verbrennen

Kürzlich habe ich euch ja schon erklärt, wie ihr erfolgreich im Supermarkt euer Geld verbrennt. Damit ihr auch weiterhin möglichst viel Geld verbrennen könnt, möchte ich euch heute erklären, wie ihr das bei euch zu Hause am besten tut.

1. Niemals seine Küchenschränke aufräumen

Wagt es ja nicht, eure Küchenschränke aufzuräumen! Oder sie gar so einzurichten, dass man immer sehen kann, was man im Haus hat. Am Ende lohnt es gar nicht, wieder in den Supermarkt zu fahren, weil Nudeln, Soße, eingelegter Knoblauch und Mais noch da sind. Ja, wenn man plötzlich sieht, was man mal gekauft aber nie gegessen hat, da bekommt man doch nur ein schlechtes Gewissen. Und das wollen wir doch nicht, oder?

2. Möglichst selten selber kochen, immer auswärts essen oder was holen

Selber kochen ist Zeit und Geldverschwendung. Wenn man einmal umrechnet, wieviel man in der Stunde verdient und dann am Ende Zeit im Supermarkt und mit Kochen verbringen muss… Da fährt man besser so oft wie möglich auswärts essen oder bestellt sich was. Schmeckt ja dank Glutamat ohnehin viel besser als das eigene Essen. Und Zeit spart man auch!

3. Geschirr mit der Hand vorspülen

Du besitzt eine Spülmaschine, die mit ganz wenig Wasser auskommt? Sehr gut! Aber damit auch alles wirklich strahlend sauber wird, musst du immer dein Geschirr mit der Hand vorspülen. Möglichst noch unter fließendem Wasser, nicht dass du am Ende noch zu sparsam lebst!

4. Immer beim teuersten Stromanbieter bleiben

Der Grundversorger liefert immer Strom. IMMER! Wieso sollte man also zu einem günstigeren, möglicherweise weniger bekannten Anbieter wechseln? Die liefern zwar auch immer Strom, aber man muss sich ja aktiv darum bemühen, einen neuen Anbieter zu finden. Und am Ende spart man für seine Mühen noch Geld, statt es zu brennen. Wo kommen wir da nur hin? Am Ende vergleicht man noch CHECK24* die Tarife und wechselt jedes Jahr den Stromanbieter…

5. Oder beim Gasanbieter

Wenn du schon den Stromanbieter nicht wechselst, wieso würdest du dann beim Gas sparen wollen?

6. Überall Licht brennen lassen. IMMER!

Wer will denn schon im Dunkeln stehen, wenn er aus einem Raum heraus in den nächsten will? Da ist es doch viel besser, möglichst in jedem Raum das Licht anzuhaben, nur für den Fall, dass man mal aufstehen muss. Dann sieht man wenigstens, wohin man läuft.

7. Alle Geräte nur auf Standby schalten

Kippschalter an Mehrfachsteckdosen? Ausschalter am Fernseher? Unnötig und kostet Zeit. So manches Gerät braucht schließlich etwa 5-15 Sekunden zum Hochfahren. D.a lässt man besser alles in Standby, geht ja viel schneller. Dass dabei permanent Strom verbraucht wird juckt doch keinen!

8. Möglichst viele unnötige Versicherungen abschließen

Heute muss man sich ja gegen alles absichern! Es könnte ja aufgrund widrigster Umstände ein Fußball gegen das Fenster im dritten Stock prallen. Oder ein Vogel fliegt gegen das Glas. Und vergesst nicht, euch mit eurer Hausratversicherung gegen Hochwasser aus dem 700m entfernten Bach zu versichern! Ach, und stellt euch mal vor, ihr habt euer Handy oder eure Brille nicht versichert und da passiert mal was…

9. Andere wichtige Versicherungen nicht abschließen

Ja, wieso denn die Wohnung gegen Schäden versichern? Wenn die Spülmaschine ausläuft und die eigenen Möbel und den Lamit beschädigt, ach wie oft kommt das denn vor? Und eine Haftpflichtversicherung wird total überbewertet. Noch nie ist ein Mensch mit einem anderen zusammengestoßen und hat dabei die Brille des anderen kaputt gemacht. Womit wir dann wieder bei der Brillenversicherung wären.

10. Ein Reiniger pro Haushaltsgegenstand

Ceranfeld-Reiniger, Fensterreiniger, Bodenreiniger, Lamitnatreiniger, Fliesenreiniger, Bad-Reiniger, Waschbeckenreiniger, Allzweckreiniger, Waschmaschinenreiniger, Spülmaschinenreiniger, Edelstahlreiniger, Alureiniger, Backofenreiniger, Grillreiniger, Waschmittel für Buntes, Waschmittel für Weißes, Waschmittel für Schwarzes, Waschmittel für Feines, Waschmittel für Wolle, Waschmittel für Gardinen, Spülmittel, Spülmaschinentabs, wollt ihr noch mehr?

11. Viel hilft viel beim Wasch- und Spülmittel

Ein tropfen Spülmittel soll reichen? Die meinten wohl einen Spritzer? 50ml Waschpulver? Damit wird die Wäsche nie sauber! Am besten das ganze Fach voll machen. Sicher ist sicher!

12. Bloß nicht entkalken!

Manche Haushalte sind mit kalkarmen Wasser gesegnet. Andere nicht. Aber wieso sollte man Kaffeemaschine, Wasserkocher und Co. entkalken? Die Dinger gehen doch eh direkt nach der Garantie kaputt, da muss man sie doch nicht extra pflegen! Und Wasser filtern? Nur weil dann Tee oder Kaffee besser schmecken und die Elektrogeräte länger halten? Geht’s noch?

Ich hoffe, ihr habt heute wieder etwas gelernt und wisst jetzt, wie ihr zu Hause möglichst viel Geld verbrennt. Mir fallen noch viele weitere Wege ein, vielleicht verrate ich sie euch ja bald. Was habt ihr denn noch für weitere Tipps zum Geldverbrennen? Vielleicht fallen euch ja noch weitere Rubriken ein, in denen man Geld verbrennen kann? Keine Sorge, wie ihr mit eurem Auto am effektivsten Geld verbrennt, das werde ich euch auch bald verraten!

Bitte teilt diesen Beitrag mit euren Freunden, twittert ihn oder pinnt ihn bei Pinterest, damit wieder möglichst viele Leute lernen können, wie sie ihr Geld verbrennen können!

Bally DE AW17


*Affiliate Link, mehr Infos dazu findest du HIER

(Visited 85 times, 1 visits today)
Related Posts

20 Discussion to this post

  1. Wioleta sagt:

    Oh also so werde ich unser überflüssiges Geld los??
    Nein Spaß, an das meiste halten wir uns schon meistens. Aber ich kenne tatsächlich viele Haushalte, die sehr oft essen gehen!

  2. Carry sagt:

    Ich muss gestehen, dass ich alles im Standby habe :D Und wenn ich das Geld hätte würde ich wirklich jeden Tag essen gehen, hab ich aber nicht ^^“ Echt ein lustiger und toller Beitrag :)

  3. Küchenschränke können wirklich wahre Fundgruben sein – nicht nur für Lebensmittelmotten wenn man allzu lang nicht mehr reingeschaut hat ;)
    Ich versuche tatsächlich, immer wieder auch meine Vorräte mit zu verwerten – und zwar bevor sie abgelaufen sind.
    Aber sonst habe ich mich bei dem einen oder anderen Geld-verbrenn-Tipp auch erwischt, zum Beispiel Festbeleuchtung. Nur denke ich dann immer, ich hab ja energiesparende LED Lampen, dann dürfte es ja nicht so teuer werden…
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

  4. Julia sagt:

    Man kann einfach nie genug Geld ausgeben ;) – Schade nur, dass man das eben nicht unbegrenzt hat sonst würd ich da ja so einiges beherzigen :D

    Alles Liebe,
    Julia
    https://www.missfinnland.at

  5. Sandra sagt:

    Haha, erwischt… Jedenfalls beim Vorspülen und beim Lichtanlassen :-D Aber ich werde immer so müde, wenn es duster in der Wohnung ist, und das hilft ja beim Homeoffice nicht, wenn man müde wird… Also brennen immer schön die Lampen. Aber hast ja recht, ich werde versuchen, das mal n bisschen im Auge zu behalten :-) GLG von Sandra von voceandich.de

  6. Jasmin sagt:

    Toller und spannender Beitrag, und du hast vollkommen recht. Ich muss zugeben wir gehen gerne mal etwas essen. Manchmal sind wir beide zu faul zum Kochen.

    LG Jasmin

  7. einfach genial liebe Tanja! an der ein oder anderen Stelle ertappe ich mich direkt selber wieder … manchmal kann man natürlich auch nicht anders, was bei mir z.B. beim Abwasch der Fall ist ;)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  8. Katii sagt:

    Das sind echt super Tipps – ich ertapp mich selber oft dabei, dass ich erst im Supermarkt draufkomme, dass ich eigentlich gar nicht weiß, was ich noch alles zuhause habe… Dafür bin ich in punkto zuhause essen sehr brav – wir gehen wirklich nur sehr selten auswärts essen :)

    Alles Liebe, Katii – Süchtig nach…

  9. Ina sagt:

    Danke wieder für die „tollen“Tipps😉Wieder herrlich geschrieben danke.

    LG aus Norwegen
    Ina

    http://www.mitkindimrucksack.de

  10. Anja sagt:

    Hallo liebe Tanja <3

    Ob das die richtige Entscheidung war, weiß ich nicht. Sie hat mich aber wachgerüttelt und gezeigt, dass es so nicht weiter gehen darf!
    Dennoch ist es verdammt schwer zu wissen, er ist hier, aber nicht mehr bei mir. Wenn du weißt was ich meine.

    Ja :/ Spiele sind was echt tolles, denn sie können Langeweile vertreiben und einen Spaß bieten, aber da ich so anfällig dafür bin, wird wohl kein Spiel, außer Handyspiele in Frage kommen.

    haha, Nummer 7 mach ich auch falsch xD

    Liebe Grüße, Anja

  11. Haha ja diese Dinge bremsen das Geldausgeben total und sollte man unbedingt vermeiden *gg*
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: