Posts in Category

Bunt Gemischt

Vorbei ist sie, die Sommerpause. Und es ist wirklich viel passiert! Da wäre beispielsweise die Überarbeitung des Logos. In neuen, frischeren Farben werden die neuen Beiträge erstrahlen. Mir war auf Dauer alles viel zu trist. Altrosa und Grautöne, irgendwie spiegelt es nicht mehr wieder, was ich ausdrücken will. Fand ich es anfangs noch wirklich schön wegen den gedeckten aber doch femininen Farben, so kann ich es mittlerweile nicht mehr sehen. Wer dem Blog auf Facebook folgt, hatte ja die Möglichkeit mit abzustimmen, welche Farbkombination am schönsten wäre. Mein persönlicher Favorit

Hallo ihr Lieben! Wie so viele Blogger auch werde ich eine kurze Pause einlegen. Derzeit ist das Wetter zu schön um nach der Arbeit nur vor dem PC zu hängen. Momentan führe ich viel meine neue Kamera spazieren und mache wieder etwas Sport. Und demnächst wollen wir vielleicht sogar noch für ein paar Tage wegfahren. Spätestens zum 1. September gibt es dann wieder neue Beiträge von mir. Unter anderem bereite ich gerade eine Art Bewerbungsratgeber vor und werde euch auch die eine oder andere Story erzählen, die ich bei Vorstellungsgesprächen

Ihr könnt es euch sicherlich schon denken, zur Zeit läuft vieles eher eckig als rund, vor allem bei meinem Liebsten (und damit auch bei mir). Gerade letzte Woche ist er bösen, schießwütigen Hexen begegnet, als er bowlen war. Es wurde so schlimm, dass er kurz darauf schon Arzt musste um sich Spritzen und Tabletten abzuholen. So ein Hexenschuss ist wirklich nichts feines! Blöd, dass wir eigentlich einen Tag Urlaub hatten, den wir so gar nicht genießen konnten. Aber das alleine wäre ja noch zu verkraften gewesen. Nur war es zwei

Da ist sie endlich wieder, die Erdbeerzeit. Wenn der Frühling kommt und die Sonne lacht, dann werden wieder Erdbeerkuchen gebacken, Erdbeeren mit Eis und Sahne genascht oder die süßen Früchte kommen direkt so in den Mund. Am besten auch direkt frisch gepflückt vom Feld. Aber halt, Früchte? Falsch! Die Erdbeere ist nämlich eigentlich keine Früchte, sondern sie gehört zu den Sammelnussfrüchten, Erdbeeren sind also nur Scheinfrüchte. Die Erdbeere – keine Frucht, nur Scheinfrucht Die  eigentlichen Früchte der Erdbeere  sind also nicht die roten Dinger, sondern die kleinen Kerne (Nüsse) auf

Ich wünsche allen Lesern da draußen Frohe Ostern! Ich hoffe, bei euch wird es auch so gemütlich werden wie bei uns. Unsere Schwiegereltern sind da, und nachdem wir gestern schon den ganzen Tag durch Stuttgart gelaufen sind, wird heute wohl ein ausgedehnter Spaziergang durch die Weinberge bevorstehen.  Zumindest jetzt gerade ist von Regen weit und breit nichts zu sehen. Außerdem ist die Luft so frisch und die Vögelchen singen schon laut, da zieht es einen unweigerlich nach draußen! Ja, und sollte es doch regnen, werden wir einfach ins Mercedes-Museum fahren

Stuttgart, Stadt der Autobauer! Hier wurde das erste Auto praktisch erfunden. Hier werden die beliebtesten Oberklassewagen Deutschlands gebaut. Hier werden Formel1 Weltmeister gemacht! Und doch, in der Stadt gibt es zu viele Autos für zu wenige Straßen. Und zu viele Baustellen! Aber zurück zu den Autos. Hier werden ja die tollsten Dinge entwickelt. Autonomes Fahren, das ist das Ziel. Auf dem Weg dahin haben wir schon Spurhalteassistenten, automatische Abstandshalter, eigenständiges Parken. Alles Dinge, die uns Autofahren das Leben erleichtern sollen. Ob man alles braucht? Nun ja, schaden kann es nicht,

„Darf ich das für Sie einpacken?“ Diese Frage wurde mir nicht etwa bei Douglas oder Kaufhof gestellt, sondern von einem jungen Mädchen beim Edeka. Hier im Schwabenland sind die jungen Leute je schon durch und durch auf Sparsamkeit getrimmt. Regelmäßig sieht man Jugendliche, manchmal auch noch Kinder, die alleine, zu zweit oder zu dritt am Einkaufsband stehen und sehnsüchtig auf Kunden mit voll beladenen Einkaufswagen warten, um sie dann zu fragen, ob sie die Einkäufe einpacken dürfen. Für ihre Mühe wünschen sie sich dann nur einen kleinen Lohn von 50

Ja, ich weiß, in vielen Dingen bin ich etwas langsam. Prokrastination nennt sich das im Fachjargon. Deshalb habe ich leider auch nur drei Jahre gebraucht um meinen Gutschein für ein ADAC Fahrsicherheitstraining einzulösen. Glücklicherweise wurde der drei Jahre alte Gutschein anstandslos angenommen. Die Kehrseite war aber, dass ich am Sonntag um 6 Uhr aufstehen musste, um auch wirklich wach und pünktlich beim Übungsplatz anzukommen. BREMSEN! Nach der Einteilung der Teilnehmer in Gruppen und einer kurzen Vorstellungsrunde ging es dann auch zügig los. Erste Station beim Fahrsicherheitstraining: Bremsübungen. Ich vermute, stark bremsen

Nicht jammern, machen. Den Spruch habe ich auf einer Tasse gesehen, die die Firma eines ehemaligen Kollegen spendiert hat. Ich fand den Spruch so toll, dass ich die Tasse mitgenommen habe (er hat sie mir ganz offiziell geschenkt!). Gerade als ich beschlossen haben zu dem Thema einen Blogbeitrag zu verfassen, habe ich die Blogparade „Lebst du schon, oder träumst du noch?“ von Claudia Bäumer entdeckt. Das Thema passt denke ich ganz gut. Nicht jammern, machen! Wer kennt das nicht aus der Familie, dem Freundes- oder Bekanntenkreis und vor allem von

1 2 3 Page 2 of 3

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.