Der Duft von frischem Vollkorn-Körner-Kräuterbrot am Sonntagmorgen

Wie oft stehen wir morgens extra früh auf, um beim Bäcker frische Brötchen zu kaufen? Wie oft warten Menschen bei Aldi, Lidl und Co, bis das Brot „frisch“ gebacken ist und vergessen, dass der Teig schon in China vorgebacken wurde? Wie oft kaufen wir im Supermarkt abgepacktes Brot? Ja, auch ich kaufe manchmal, in letzter Zeit allerdings gar nicht mehr, abgepacktes Brot. Und auch ich gehe hin und wieder morgens zum Bäcker um frische Brötchen zu kaufen. Heute aber nicht! Heute habe ich mir mein Frühstücksbrot selber gemacht und ein Vollkorn-Körner-Kräuterbrot selber gemacken. Es ging zwar nicht schnell, dafür aber extrem einfach.

Zutaten

Folgende Zutaten habe ich verwendet: etwa 500g Vollkornmehl (ich habe gegen Ende noch etwas mehr Mehl genommen, vielleicht 1-2 Esslöffel), etwa 120g gemischte Samen (Leinsaat, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne), 500ml gefiltertes Wasser (Zimmertemeratur), ein Päckchen Trockenhefe, etwa 1,5 Teelöffel Salz, getrockneten Thymian und frische Kräuter vom Balkon.

Brot2Zubereitung

Die frischen Kräuter habe ich feingehackt und mit allen anderen Zutaten vermischt. Bei den Kräutern habe ich das Gewicht nicht gemessen und einfach nach Lust und Laune die Kräuter hinzugefügt. Den Teig habe ich einige Minuten mit einem Rührgerät und Knethaken durchgeknetet, etwas über 5 Minuten. Ich bin ja eigentlich sehr ungeduldig, deshalb war das für mich schon echt hart, so lange nichts zu tun außer den Teig durchzukneten und zu kneten und zu kneten.
Zum backen habe ich eine kleine Kastenform genommen und mit Backpapier ausgelegt, da man so das Brot leichter wieder herausbekommt. Auf den Boden habe ich noch ein paar Körner gestreut. Den Teig habe ich zuerst etwa 20 Minuten bei 50 Grad Ober-Unterhitze auf der mittleren Schiene ruhen lassen. Dazu habe ich eine Schüssel mit Wasser in den  Backofen gegeben. Gebacken habe ich das Brot dann für 45 Minuten bei 200 Grad Ober-/Unterhitze. Abschließend muss das Brot noch auskühlen, bevor es serviert werden kann. Warum verstehe ich nicht wirklich, warmes Brot, auf dem die Butter zerläuft, schmeckt doch soooo gut!

Brot3Zum Brot passen ganz wunderbar Kräuteraufstriche, Kräuterbutter, Frischkäse oder Honig. Backen ist so einfach und auch wenn es natürlich länger dauert als bei Aldi oder als der Weg zum Bäcker, so schmeckt es doch viel besser. Außerdem weiß man, dass garantiert keine ungewollten Zusatzstoffe im Brot sind.

Brot4

Habt ihr schon Brot selber gebacken? Falls ihr auf euren Blogs tolle Rezepte habe, verlinkt sie doch gerne unter diesem Beitrag, damit ich sie nach und nach selber versuchen kann. Besonders würden mich Rezepte zu Kürbisbroten interessieren. 🙂 Und wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, dann folgt mir doch und/oder teilt ihn mit euren Freunden!

 

(Visited 146 times, 1 visits today)
Related Posts

13 Discussion to this post

  1. Charlotte sagt:

    Das Brot sieht super lecker aus! Ich hab mich noch nicht ans Selberbacken getraut. Das muss ich unbedingt nachholen.

  2. Hallo Tanja,

    das ist ein richtig schönes Rezept! Ich möchte am Liebsten sofort reinbeißen und ein paar leckere Scheiben Brot essen. Ich habe erst am vergangenen WE gebacken und es roch so schön!

    Danke und ich melde mich, wenn ich auch ein Brot im Ofen habe!

    LG, Alex.

  3. TaTi sagt:

    Huhuu,

    das sieht aber lecker aus bei dir. Ich habe auch schon Brotteig selbst gemacht und es dann in einem Bräter im Backofen gebacken. Wenn es noch so schön warm ist, dann Nutella äh Nussnougat-Creme drauf, mjammi! 😉

    Liebe Grüße – TaTi

  4. Mihaela sagt:

    Ich backe häufiger selbst Brot, allerdings habe ich irgendwie immer weniger Zeit….

    Dein Brot sieht phantastisch aus, ich backe auch sehr gerne Brot mit Kräutern.

    Liebe Grüße
    Mihaela

  5. Katrin sagt:

    Hallo Tanja,

    *lecker – Brot selbst gemacht, da weiß man auch was drin ist ! Wenn ich das Sehe, bekomme ich gleich Hunger auf Brot mit Butter 😉 *hmmm … ich glaube das muss ich mal nachmachen. Danke für das tolle Rezept !

    LG Katrin

  6. Sabine Topf sagt:

    Oh, warum musste ich gerade jetzt diesen Artikel lesen? Nun habe ich solchen Appetit bekommen und kein Brot. Das backe ich definitiv auch 🙂

    LG Sabine

  7. Inge Fink sagt:

    Schaut lecker aus ,hab heute auch schon Brot gebacken ,mit Topfen und Sonnenblumenkernen .

  8. Gott sieht das lecker aus Tanja. Und ich liebe den Duft, der dann in der ganzen Wohnung ist.
    Das Brot muss ich mal probieren.
    Schönen Sonntag noch

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: