Erster Versuch – Weiße Lavaerde-Waschcreme Lotusblüte von Logona Naturkosmetik

Im Bioladen um die Ecke habe ich mir vorgestern eine Tube Weiße Lavaerde-Waschcreme Lotusblüte von Logona für trockene Haut und feines Haar (200ml für 7,95€) gekauft. Ich wollte einfach mal ausprobieren, ob es vielleicht doch ein Naturshampoo/-produkt gibt, das mich überzeugt. Lavera und Alverde fand ich OK, aber wirklich begeistert haben mich beide Marken nicht, obwohl ich auch innerhalb der Marken verschiedene Shampoos ausprobiert habt.

Weiße Lavaerde gibt es entweder als Waschcreme oder als Pulver zum selber anmischen. Ich habe mich gegen das Pulver entschieden, da es zum einen etwas teurer war und ich zum andern keine große Lust habe, vor dem Duschen erst einmal das Pulver anzurühren. Ich bin da doch eher der bequeme Typ.
Weiße Lavaerde (oder auch Porzelanerde) „ist eisenfrei und wegen des hohen Gehalts an Kaolin sehr feinkörnig. … In Wasser angerührt, bindet weiße Lavaerde Schmutz- und Fettpartikel und macht sie leicht abspülbar“

Die Qualitätsbeschreibung von Logona liest sich wie folgt:

·LOGONA Lavaerde entspricht den strengen Kriterien für kontrollierte Naturkosmetik (BDIH)
·Frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen
·Frei von Paraffinölen oder sonstigen Rohstoffen aus der Erdölchemie

Inhaltsstoffe

Folgende Inhaltsstoffe sind auf der Packung angegeben:
Aqua, Kaolin (Porzelanerde), Montmorillonite (Schichtsilikat), Parfum (Essential Oils), Nelumbo Nucifera Extract (Lotusextrakt), Limonene (Naturstoff aus der Gruppe der Terpene)

Und so liest es sich auf der Homepage:

gereinigtes Wasser, mineralische Tonerde, Mischung ätherischer Öle,
Lotusextrakt, ätherische Ölinhaltsstoffe

Anwendung

Die Anwendung ist nicht ganz so komfortabel wie mit herkömmlichen Shampoo, da die Waschlotion überhaupt nicht schäumt und es deshalb etwas schwierig ist, sie wirklich gut zu verteilen. Ich habe jeweils eine recht große Menge genommen und versucht, sie auf der gesamten Kopfhaut zu verteilen, was gar nicht so einfach war. Beim ersten Mal habe ich zusätzlich die Längen mit der Waschlotion gewaschen.
Laut der Beschreibung soll das Haar schön glänzen. Nach der ersten Anwendung jedoch hat es sich eher strohig und fest angefühlt. zuvor habe ich schon eine ganze Weile Naturkosmetik-Shampoos oder herkömmliche Shampoos ohne Silikone benutzt, ich denke also, viel Chemie sollte ich nicht mehr im Haar haben.
Allerdings sind die längen noch blondiert, nur der Ansatz (schon etwas länger) ist naturfarben. Zwar steht in der Beschreibung nichts darüber, dass die Waschcreme nicht für gefärbte Haare geeignet ist, aber in einem Forum habe ich gelesen, dass jemand gelesen hat… Ich weiß es also nicht. Das erste was mein Freund nach dem Waschen sagte, als die Haare etwas angetrocknet waren: „Was hast du denn mit deinen Haaren gemacht, die sehen ja gar nicht schön aus!“.
Gestern habe ich also nur die Kopfhaut mit der Waschlotion gewaschen und die Längen mit einer Kur von Alverde.Viel besser fühlt es sich irgendwie nicht an.

Fazit

Mein erster Eindruck ist, dass die Waschlotion nicht wirklich für mich geeignet ist. Wo ich jetzt aber schon so viel Geld ausgegeben habe, werde ich sie auch aufbrauchen. Vielleicht ändert sich mit der Zeit ja noch etwas. Ich werde sie wahrscheinlich auch einfach als Duschgelersatz ausprobieren. Manche nutzen sie wohl auch zum abschminken und als Gesichtsreinigung. Eventuell überzeugen mich ja andere Anwendungsgebiete oder mein Haar gewöhnt sich an diese Waschlotion. Stand heute werde ich sie jedenfalls nicht nachkaufen.

(Visited 439 times, 1 visits today)
Related Posts

4 Discussion to this post

  1. Nana Obey sagt:

    Ich habe die Aleppo Haarseife bei Amazon bestellt.
    Die Seife welche du getestet hast kenne ich nicht, aber das mit den extrem fettigem Haar ist wohl bei allen Haarseifen so- bei Anwendungfehler 😉
    Ich weiß nicht genau warum, aber es ist wirklich wichtig die Seife auf Klatsch-nassem Haar RICHTIG aufschäumen!

  2. Tanja Gammer sagt:

    Hallo Tanja,

    oje, trocken und strohig geht mal gar nicht. Schade, aber Naturkosmetik-Shampoos zu finden, die halten was sie versprechen ist eine Meisterleistung. Auch weil jedes Haar anders ist, und bei jedem somit anders wirkt
    LG Tanja

  3. Nana Obey sagt:

    Hallo Tanja,
    von Wascherde bin ich auch nicht sonderlich begeistert.
    Mein Favourit ist Haarwaschseife… das Auftragen funktioniert bei richtig nassen Haaren super- einfach mit der Seife über den Kopf streifen und dann mit etwas Wasser aufschäumen. Danach einfach auswaschen….lass dich nicht irritieren-das Haar fühlt sich zunâchst fest und strohig an, aber nach dem Trocknen ist es seidenweich und hat einen schönen Glanz!
    Hast du recht kalkhaltiges Wasser kannst du von Zeit zu Zeit eine Rinse über dein Haar geben.
    Für den, bei der Wascherde angepriesenen, Peelingeffekt benutze ich ab und an Kaffeesatz.
    Viel Spaß bei deinen weiteren Tests
    lg Nana

    • Tanja sagt:

      Ich habe mal Lush-Haarseife probiert, aber da sahen meine Haare zwei Wochen lang extrem fettig, deshalb bin ich davon auch wieder abgekommen. Vielleicht probiere ich es ja noch einmal. Wo hast du denn deine Haarseife her?

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: