GeoXantike – Geocaching Giga-Event

Mein erstes Giga-Event und wie es dazu
kam

Wir hatten ein langes Wochenende, und niemand war da. Also plante
ich einen Ausflug für mich alleine. Wohin sollte es denn gehen?
Schaue ich mir doch die Seite www.geocaching.com
an.

Xanten, so weit? Was ist denn da los?
Picknick am See. Das war es. Da wollte ich hin, ist bestimmt schön
da.
Also fuhr ich zeitig los, um noch einige Caches zu machen. Doch dazu kam es nicht. Der Treffpunkt am See wurde wohl so blockiert, dass kurzfristig eine andere Wiese
ausgesucht wurde. Sie lag nah an der Ortsmitte und es gab Schatten. Der Ort ist so schön, dass ich mir nur alles angesehen habe. Dann war auch noch Kirmes.
Also konnte ich das Cachen erstmal ausschließen. Mit meinen kleinen
Klappstuhl zurück zur Wiese… Dort traf ich einige Cacher, die ich
von Citos aus Hattingen kannte. Wir haben geschwätzt und geschwätzt
und geschwätzt. Da sagte ich noch traurig, dass ich Samstag nicht
kommen würde, da ich mir kein Ticket gekauft habe.

Samstag, Tag des Giga-Events

Aber Freitag kam meine Tochter aus Stuttgart und ich habe ihr von meinen
wunderschönen Tag in Xanten erzählt. Sie hat sich sofort angeboten
Samstag mit mir wieder herzukommen. Als sie sah welch ein Zulauf es
gab und wie viele Autos unterwegs waren, die von überall herkamen,
sogar mit Wohnmobilen, wurde sie neugierig und wir kauften uns ein
Ticket an der Tageskasse. Die Karten für die Events waren schon weit im Voraus ausverkauft, wir konnten also nur auf eigene Faust in den Park. Nun gut, wir schauten uns erstmal nach dem Logbuch um. Gefunden! So ein Logbuch habe ich noch nicht gesehen. Wo sie das wohl unterbringen werden??

Taschenlady – verewigt auf dem Logbuch
Gedränge am Logbuch
Leider kein Glück bei den Losen…

Dann endlich gingen wir durch das Tor, bekamen unsere Bändchen und liefen los. Ich war erstaunt was es von Geocaching alles so zu kaufen gibt. Eine UV-Taschenlampe für nicht
mal 10€, Socken, andere Kleidung, Wundertüten und und und.
Natürlich gab es auch Coins, Navis, Magnete, Logbücher, z.T. sehr
ausgefallene, und interessante Dosen….

Das lustigste fand ich, dass es schon Termine für das nächste Jahr gibt, aber sie noch nicht online veröffentlicht sind, weil sie mehr als sechs Monate im Voraus liegen. Viele Cacher haben sich die Termine geben lassen und wollen daran teilnehmen, auch ich. Es scheint wieder ein Giga zu werden. Aber, liebe Leute, das werdet ihr wohl nicht toppen
können.

Früh morgens war es noch überschaubar.

 Römisch-Germanische Spuren

Das Thema vom Giga-Event lief ja unter „Römisch-Germanische Spuren“. So wurden viele gute Ideen zu Spielen, Vorträgen, Attraktionen, Spielplätze und Caches passend
zum Thema ausgedacht. Ich bin einfach überwältigt. Schaut Euch die Videos an.Meine Tochter hat mir zwei Stunden ihrer Zeit geschenkt, es wurden sechs.
Dafür nochmals ein allerherziges Dankeschön. Ich liebe dich und
Sandra so sehr!

Vielen, vielen Dank an die Orgas, die alles bis ins Detail supergut durchdacht und durchgeführt haben, selbst mit den Parkplätzen. Die Besitzer haben ihre Wiesen extra gemäht, damit wir dort unsere Cachermobile parken konnten. Es waren gefühlte 5000 Fahrzeuge, Autos, Wohnmobile, Motorräder, Fahrräder… Wenn Ihr wieder so eine Veranstaltung auf die Beine stellt bin ich dabei und besser vorbereitet. Ich würde euch 10 Schleifen geben, wenn es ginge.

Folgende Links zu den Videos durfte ich aus dem Logeintrag von TeamGeldern, den Veranstaltern des Projektes GeoXantike, entnehmen:
Friday, Meet&Greet:
http://youtu.be/LqMcIe-UapY
Saturday,
Project GeoXantike: http://youtu.be/NuYhmPnFg74Bei weiteren Interesse an Logeinträgen, es sind inzwischen weit über 8400, kann ich Euch gerne zeigen wo Ihr sie findet.

Eure Gabi

PS: Auf geocaching.com findet ihr mich unter Taschenlady

(Visited 33 times, 1 visits today)
Related Posts

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: