Gamingzubehör: AUKEY Gaming Maus KM-C4

*Werbung: Produkttest mit gesponsortem Produkt


AUKEY Gaming Maus KM-C4

Auf Facebook habe ich euch ja bereits angekündigt, dass es noch einen weiteren Test mit einer Maus geben wird. Und ich habe auch angekündigt, dass einer der drei geplanten Tests mit der Maus und zwei weiteren Produkten nicht positiv ausfällt. Einige von euch haben getippt, dass mich die Maus nicht überzeugen konnte. Ob ihr damit richtig gelegen habt?

Spezifikationen

Ebenso wie die AUKEY Gaming Maus DE-KM-C1 (Testbericht siehe hier: KLICK) hat die Aukey Gaming Maus KM-C4 vier DPI-Einstellungen: 800/1600/3200/4000 dpi. Einstellbar sind die DPI ganz einfach über die Tasten unterhalb des Mausrades.

Die Abmessungen betragen etwa 130 x 160 x 40 mm. Für normal große Hände ist das perfekt, für jemanden mit sehr großen Händen ist diese Maus möglicherweise etwas zu schmal. Ich finde, sie liegt sehr gut in der Hand, die Größe ist für mich genau richtig. Mein Freund hingegen braucht doch eher eine etwas größere Maus, aber er hat auch wirklich große Hände…

Das Gewicht wird mit 165g angegeben, kann aber dank vier Zusatzgewichte, die sich in einem Fach auf der Unterseite der Maus befinden, nach Belieben angepasst werden. Ebenfalls an der Unterseite befindet sich eine Taste zum ein- und ausschalten der Beleuchtung.

Optik und sonstige Features

Optisch sieht die AUKEY Gaming Maus KM-C4 echt edel aus. Anthrazit, Schwarz und Silber dominieren. Zwar sind das Mausrad und die Tasten nur aus Plastik, sie wirken aber trotzdem nicht billig. Auch die Zunge vorne ist aus Plastik, könnte aber auf den ersten Blick auch durchaus aus Metall sein. Auf dem hochglänzenden Streifen befindet sich der AUKEY Schriftzug, der je nach Farbeinstellung beleuchtet wird. Dank durchdachter Spalten in der Maus wird sie aber auch an den Tasten beleuchtet. Die Spalten sehen entsprechend auch gut aus und nicht so, als ob einfach nur an Material gespart wurde.

Die AUKEY Gaming Maus KM-C4 verfügt über 9 Tasten, die man auch individuell einstellen kann. Zum Zocken haben mir aber die Standardeinstellungen durchaus gereicht, da ich recht viel mit der Tastatur mache. Aber bei 9 Tasten kann man die eine oder andere Funktion des Spiels durchaus auch über die Maus steuern. Sollte man die Tastenbelegung aber doch ändern wollen, so geht das ganz einfach über die mitgelieferte Software. Gleiches gilt für die Einstellung der Farben.

Auch das Kabel dieser Maus ist rot-schwarz und geflochten. Mit der Länge bin ich auch sehr zufrieden.

Fazit

Mit gefällt die AUKEY Gaming Maus KM-C4 noch besser als die AUKEY Gaming Maus DE-KM-C1. Auch beim zocken hat sie mich überzeugt. Die Geschwindigkeitseinstellungen sind sehr gut, auch wenn mir die niedrigen DPI Einstellungen viel zu langsam sind.

Das Mausrad ist wirklich überraschend leise. Es geht sehr leichtgängig, scrollt aber nicht besonders weit, wenn man Schwung dran dreht. Insgesamt finde ich die Klickgeräusche sehr angenehm und viel leiser als bei meiner Logitechmaus. Das macht sich gerade beim Spielen schon bemerkbar.

Natürlich kann ich noch nichts zur Haltbarkeit der Maus sagen, aber was die Lebensdauer von „hochwertigen“ Mäusen betrifft, bin ich schon mehrfach enttäuscht worden. Von daher kann ich nicht sagen, dass teuer bei Mäusen immer viel besser ist.

Einziger Wermutstropfen: Die Bedienungsanleitung ist mir etwas zu unübersichtlich. Außerdem sind die Sätze grammatikalisch sehr abenteuerlich, um es einmal vorsichtig auszudrücken…

Insgesamt kann ich diese Maus dennoch uneingeschränkt empfehlen. Sollten eure Freunde oder Söhne sich zum Geburtstag eine neue Maus wünschen, dann denkt auf jeden Fall an die AUKEY Gaming Maus KM-C4! Und wenn ihr für euch eine stylische, edle Maus sucht, dann auch!


 Für diesen Produkttest durfte ich kostenlos die Gaming Maus von Aukey testen. Weitere Infos zu den vorgestellten Produkten findet ihr hier: KLICK

(Visited 32 times, 1 visits today)
Related Posts

4 Discussion to this post

  1. Als Zocker/in braucht.man auch geeignetes Material, wie eine gute Maus. Gerade bei einer schlechten, nervt es einen schnell und schwupp, fliegt sie durch das Zimmer. Schon passiert bei uns gg
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: