AUKEY KM-G3-N-DE Mechanische Gaming-Tastatur

*Werbung: Produkttest mit gesponsortem Produkt


AUKEY KM-G3-N-DE mechanische Gaming-Tastatur

Die meisten von euch wissen ja schon, dass ich eine leidenschaftliche Gamerin bin. Und dazu gehört auch das richtige Equipment. Zwei tolle Mäuse habe ich euch ja bereits vorgestellt: HIER und HIER. Heute präsentiere ich euch eine mechanische Gaming Tastatur. Eines vorweg, da sie im US Layout geliefert wird, eigenet sie sich für Blogger oder Gelegenheitszocker nur bedingt.

Spezifikationen

Die AUKEY KM-G3-N-DE mechanische Gaming-Tastatur ist eine mechanische Tastatur mir blauen Switches. Wenn ihr nicht wisst, was der Unterschied zwischen den verschiedenen Switches ist, dann schaut doch einmal HIER rein, da habe ich es kurz erklärt. Die Oberfläche aus gebürstetem wasserdichtem Metall, die Tasten sind schwarz.

Die Tastatur hat 104 Tasten mit blauen Switches und wie oben schon erwähnt ein optisches US Layout. Das bedeutet, dass beispielsweise die Tasten Z und Y vertauscht sind und keine Umlaute auf der Tastatur sind. Benutzen kann man sie aber wie eine für uns normale Tastatur, sofern man weiß, wo sich welcher Buchstabe oder welches Zeichen befindet. Das ist anfangs schon etwas gewöhnungsbedürftig, aber machbar.

Die durchschnittliche Tastenlebenszeit wird mit 50 Millionen Anschlägen angegeben. Mit etwa 850g Gewicht ist die Tastatur kein Leichtgewicht, dafür liegt sie aber stabil auf dem Schreibtisch und verrutscht nicht so schnell. Die Abmaße liegen bei ca. 44x13x4cm (etwas aufgerundet). Allerdings ist das Kabel mit 1,8m Länge angegeben, nachgemessen komme ich aber nur auch 1,6m.

Optik und Funktionen

Man kann auf der AUKEY KM-G3-N-DE mechanische Gaming-Tastatur 9 verschiedene Hintergrundbeleuchtungsmodi einstellen. Von dauerhaft rot bis blinkend in Regenbogenfarben ist da so ziemlich alles bei. Jede Taste verfügt laut Hersteller über EEPROM (elektrisch löschbarer programmierbarer Nur-Lese-Speicher) und eine Flash-Speicher-Funktion, die eine individuelle Anpassung der Tastatur möglich macht. Heißt, es können Farbe, Helligkeit und Geschwindigkeit individuell eingestellt werden.

Über verschiedene Tastenkombinationen lassen sich schnell und einfach viele Standardfunktionen wie Lautstärkenregelung, Taschenrechner oder ein E-Mailprogramm benutzen bzw. öffnen. Eine größtenteils verständliche Auflistung findet man in der Bedienungsanleitung. Das ganze ist vor allem für Gamer wirklich praktisch, da man so beispielsweise zur Lautstärkenregelung nicht erst auf den Desktop muss.

Zur Farbeinstellung

Ich persönlich würde sagen, das Hauptfeature dieser Tastatur ist die Beleuchtung. Die Farbeinstellung läuft komplett über Tastenkombinationen ab. Leider ist die Bedienungsanleitung nicht besonders gut, da wurde wieder nur ein Google-Translator benutzt und niemand hat sich die Mühe gemacht, das von einem Muttersprachler kontrollieren zu lassen. Mein Lieblingssatz aus der Anleitung ist folgender: „Die Tastatur atmet Gesamthintergrundbeleuchtung simulieren Rhythmus, zu implementieren aus Lichtkurve Änderung aus auf die höchste Helligkeit.“

Die verschiedenen Modi lassen sich wirklich ganz einfach ansteuern, sobald man die Bedienungsanleitung einmal halbwegs verstanden hat. Man kann zwischen verschiedenen Modi wählen, eine Komplettbeleuchtung in einer Farbe, einzelne Beleuchtung einer Taste wenn diese gedrückt wird, wechselnde Beleuchtung in verschiedenen Farben der gesamten Tastatur, Fließende Beleuchtung wenn man tippt (für mich sehr anstrengend das anzuschauen) und was für Gamer noch interessant ist, Beleuchtung der wichtigsten Tasten für bestimmte Spiele. Zur Auswahl stehen beispielsweise Call of Duty, League of Legends oder Rennspiele. Es gibt auch noch weitere Einstellmöglichkeiten, die aber alle aufzuzählen würde doch etwas den Rahmen sprengen.

Fazit

Edles Design, schöne Beleuchtung, optisch ist die Tastatur wirklich ein Hingucker. Aber wenn man zu zweit in einem Raum ist, ist sie mir persönlich viel zu laut, meinem Freund sowieso. Ich haue ohnehin schon mehr in die Tasten als nötig, das klingt dann echt, als ob ein Maschinengewehr losgeht.

Das Kabel ist 20cm kürzer als in der Anleitung beschrieben, auch das wäre für mich ein absolutes No Go, zumal die Tastatur ja nun auch nicht gerade billig ist. Klar, für eine mechanische Tastsur ist der Preis angemessen, da kann man auch ein vielfaches ausgeben, besonders wenn die Tastatur beleuchtet sein soll.

Zum zocken finde ich die Tastatur aber sehr gut, der Tastendruck ist angenehm und wenn man sich etwas mit dem europäischen Layout auskennt, weiß man ja auch, wo was ist.

Insgesamt würde ich diese Tastatur wirklich nur Gamern empfehlen oder jenen, die lieber im US Layout arbeiten. Für reines Schreiben auf Deutsch ist die Tastatur wegen dem Layout leider nicht empfehlenswert, auch wenn gerade blaue Switches ja für Vielschreiber die besten sein sollen.  Gamer hingegen sollten diese Tastatur unbedingt in Betracht ziehen, wenn sie auf eine beleuchtete mechanische Tastatur umstellen wollen!


 Für diesen Produkttest durfte ich kostenlos die Gaming Tastaur von Aukey testen. Weitere Infos findet ihr hier: KLICK

(Visited 73 times, 1 visits today)
Related Posts

2 Discussion to this post

  1. Jetzt musste ich schmunzeln, die Tastatur atmet *gg*
    Ich bin leider nicht so der Fan von Lichtbesetzten Dingen, schon gar nicht im Gaming bereich, das lenkt mich ab und ich sterbe immer hihi Zudem kann ich mit der US Tastatur nicht so richtig umgehen. Macht der Gewohnheit wahrscheinlich Tanja
    Liebe Grüße

    • Prüfkiste sagt:

      Das Licht finde ich OK, man muss es ja nicht flackerns einstellen. Und die Farben sind wirklich toll, nur dass es leider kein EU Layout ist finde ich auch schade.

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: