Anteya Riegel Test – Ich bin dabei!

Letztens ist doch tatsächlich trotz Streik noch ein Paket von Kjero für mich angekommen! So viele Müsliriegel!

Der Anteya Riegel: Der gesündeste Riegel für die Welt

Eine Packung „Natural Energy – the winner’s secret“ enthält 6 Müsliriegel à 30g, also insgesamt 180g geballte Energie. Was mich gleich etwas irritiert, die Riegel werden in Österreich hergestellt, die Zutatenliste ist jedoch nur auf Englisch und Griechisch (?) aufgedruckt. Allerdings wird im begleitschreiben auch direkt darauf hingewiesen, dass die Riegel noch nicht das endgültige Anteya-Design haben, da sie bisher nur im Spitzensport getestet wurden. mit der nächsten Charge wird aber auch das Verpackungsdesign angepasst.
Außerdem kommt mir das Mindesthaltbarkeitsdatum sehr kurz vor (bis zum 4. Juli, also nur knapp 4 Wochen?). Zum Glück wissen wir ja alle, dass Lebensmittel nicht zum Tag ihres Mindesthaltbarkeitsdatum ungenießbar werden, sondern noch Tage bis Wochen und Monate darüber hinaus haltbar sind!
Den Titel „Gesündester Riegel für die Welt“ gibt sich Anteya, da es ein

  • „reines Naturprodukt aus biologischer, absolut pestizidfreier Landwirtschaft“ ist
  • „Bauern: respektvolle Bewirtschaftung“ betreiben
  • „mit gutem Gewissen gesund essen“

Hergestellt, verpackt und vermarktet wird er in Österreich.

Zutatenliste

Hier eine Auswahl der Zutaten:
Milchschokolade, Haferflocken, Kakaobutter, Reispops, getrocknete Bananenstückchen, Agarvensirup, Glukosesirup, Rosinen, Bienenpollen, Physalis (golden berry), Maltodextrin, Sonnenblumenöl, Honig, Zitronensaftkonzentrat, Zitronenöl, Weizenmehl
Alle Zutaten stammen dabei aus biologischem Anbau.

Der Riegel besteht laut Angabe zu 22% aus Früchten, 6% Bienenpollen und 20% Milchschokolade. Ein Riegel (30g) schlägt dabei mit 125 kcal zu Buche und enthält 20,4g Kohlenhydrate, davon 10,8g Zucker.

Meine Meinung zum Riegel

Ich kannte bisher nur Corny-Müsliriegel und die sind ja sehr süß. Die Anteya-Riegel finde ich persönlich auch sehr süß, allerdings mit einer leicht säuerlichen Note (kommt sicher von der Zitrone). Geschmacklich sind sie jedenfalls ganz anders als die Riegel, die ich bisher kannte. Ob ich sie diesbezüglich jetzt besser finde, weiß ich nicht, sie schmecken zumindest interessant und frisch (und nicht schlecht!)

Ich habe die Riegel vor allem mit zur Arbeit genommen, damit ich an stressigen Tagen einen kleinen Energieschub zwischendurch bekomme. Auch wenn 125 kcal jetzt viel zu sein scheinen, war zumindest der große Heißhunger bei mir gestillt und die Lust auf Kuchen oder Schokolade verflogen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Apfelstrudel mehr Kalorien gehabt hätte. 😉

Alle, die die Riegel probieren durften, haben sie für gut befunden. Gerade zum Sport oder für Ausflüge sind sie ja ideal, da sie schnell neue Energie liefern und dabei doch recht leicht und handlich sind und somit gut in die Handtasche oder den Rucksack passen. Als Nascherei für zwischendurch sind sie eher nicht zu empfehlen, aber dafür auch nicht gedacht.

Fazit

Insgesamt finde ich die Anteya-Riegel sehr gelungen, da sie geschmacklich ganz anders sind als die Riegel, die ich bisher kannte. Für einen sportlichen Menschen sind sie auch ein sehr guter Energielieferant, Couchpotatoes sollten bei den Riegeln etwas vorsichtiger sein, wenn sie die Energie in Form von Kohlenhydraten nicht verbrauchen, setzen sich die Riegel ganz schnell an den Hüften fest. Ob ich sie nachkaufen werde, hängt unter anderem davon ab, wie teuer sie sein werden und wie leicht sie verfügbar sind. Sollten sie nur online bestellbar sein, werde ich mir, nachdem ich den Vorrat aufgebraucht habe, keine mehr kaufen.

(Visited 79 times, 1 visits today)
Related Posts

Discussion about this post

  1. Tanja Gammer sagt:

    Hallo Tanja,

    diese Riegel sagen mir gar nichts, also die Marke. Selbst esse ich sie aber mehr als selten.
    lg Tanja

Kommentar verfassen

Search stories by typing keyword and hit enter to begin searching.

%d Bloggern gefällt das: